Letztes Feedback

Meta





 

Das Guan Xi

In China ist der Aufbau von Beziehungen [Guan Xi] durch das Gesellschafts-, Wirtschafts- und Rechtssystem bedingt. Theoretisch werden alle Chinesen gleich behandelt, praktisch sind persönliche Beziehungen jedoch unerlässlich. Im Geschäftsleben sind sie sogar wichtiger als ein schriftlicher Vertrag.

Deshalb herrscht in China ein ausgeklügeltes System von Gefallen und Gegengefallen vor. Diese Gefälligkeiten können sowohl beruflicher als auch privater Natur sein.

Zu beachten gilt auch, dass es sich bei Guan Xi nicht um Verbindungen zwischen Personengruppen oder Institutionen handelt, sondern ausschließlich um Beziehungen zwischen einzelnen Personen.

Heutzutage befindet sich der Chinese in einer ganzen Reihe von solchen Beziehungsnetzen. Oberste Loyalität gilt dabei der eigenen Familie. Aber auch

  • die gemeinsame Herkunft,
  • der gemeinsame Dialekt,
  • der Besuch derselben Schule oder
  • ein gemeinsamer Familienname

können beziehungsstiftend sein.

Nach mehreren Jahren kann auf der Basis solcher Grundlagen Guan Xi entstehen.

Beabsichtigt ein Chinese den Aufbau einer persönlichen Beziehung, fehlt aber die gemeinsame Basis, wird oftmals ein Vermittler eingeschaltet, der Verbindungen zu beiden Seiten hat und das gewünschte Guan Xi herstellt.

An dieser Stelle ist auch zu beachten, dass Chinesen nicht direkt kommunizieren. Sie werden also sowohl Gefallen indirekt äußern, als auch erwarten, dass Sie Ihre Kritik relativieren.

Im Zuge der Globalisierung wird der Kontakt zu fremden und wechselnden Geschäftspartnern auch für Chinesen immer wichtiger. Nach wie vor kann man aber beobachten, dass sie in Geschäftsbeziehungen großen Wert auf einen gegenseitigen Austausch und Nutzen legen.

Wichtige Informationen hierzu erhalten Sie auch durch ein Interkulturelles Training zu China.

28.1.14 11:01

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen